Opera Mini 5 / Opera Mobile 10

Der Opera Mini gehört zu den beliebtesten Handy-Browsern und auch ich benutzte diesen seit geraumer Zeit.

Vor ca. zwei Wochen wurden der Opera Mini 5 und der Opera Mobile 10 veröffentlicht. Den Mini benutzt man auf Java-fähigen Handys und BlackBerry’s. In der aktuellen Version dann auch für IPhone und IPod touch. Der Opera Mobile kommt auf Symbian und Windows Mobile Geräten zum Einsatz.

Der große Vorteil dieser Browser ist das schnelle Surfen. Laut eigenen Aussagen von Opera deutlich schneller als mit Safari auf dem IPhone (siehe Previewvideo; 0:55). Ich selbst besitze kein IPhone kann aber die Schnelligkeit bestätigen (auch im Vergleich zum hauseigenen Browser auf meinen Viewty). Grund für den Geschwindigkeitsvorteil ist das serverseitige Komprimierungsverfahren. Sprich ein Request wird zuerst an die Server von Opera gesendet, welche dann den Inhalt komprimiert an das Handy schicken. Das ist nicht nur schneller sondern spart logischerweiße auch noch Traffic.

Im Zuge der neuen Versionen kamen zwei sehr nützliche Features hinzu. Zum einem das “Tapped-Browsing”, welches es wie auf dem PC-Browser erlaubt, mehrere Tabs parallel geöffnet zu haben und ein optisch ansprechender Speeddial-Startbildschirm, welcher es ermöglicht, bis zu neun Booksmarks direkt nach dem Start auszuwählen.

Weitere Features:

  • Lesezeichensynchronisation
  • URL-Vervollständigung
  • Downloadverwaltung
  • Landscapemode (Querformat)
  • Passwordmanager

Opera Mini/Mobile Website

Preview on YouTube


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *